So wird Ihre Spende eingesetzt

Der Projektinitiator Jochen Binikowski hat seit 1980 private und geschäftliche Beziehungen nach Tigaon, Philippinen. Seit 3 Jahren lebt er fast ganzjährig dort und kann somit alle Projekte persönlich betreuen.



Krankenhaus für Tigaon e.V. seit 1986
C/O Jochen Binikowski

Kegelhofstr. 52
20251 Hamburg - Germany

Email: buddelbini@yahoo.de

Tel. 040-480 28 50
Fax: 040-47 40 03
Handy: 0172-94 50 169

Der Verein ist als mildtätige Einrichtung anerkannt, Spenden sind steuerlich absetzbar! (Freistellungsbescheid Finanzamt Hamburg-Nord vom 13.8.2008: 17/432/12750)

Spendenkonto

Konto Nr. 1234122388
BLZ 20050550 - Hamburger Sparkasse
Kontoinhaber: Krankenhaus für Tigaon.e.V.
IBAN: DE06200505501234122388<br>
SWIFT-BIC: HASPDEHHXXX

Spenden mit PayPal: 

Vieleicht fragen Sie sich, wozu Spenden benötigt werden wenn die Farmer die Hilfe vollständig zurückzahlen müssen.  Dafür gibt es mehrere Gründe:
  • Mit Ihrer Spende können wir das Projekt ausweiten, also mehr Kleinbauern helfen.

  • Die Rückzahlungen der Kleinbauern können ganz oder teilweise ausfallen, z.B. bei Mißernten, persönlichen Notlagen oder, trotz aller Schutzmaßnahmen, Mißbrauch.

  • Es werden Mittel benötigt, um allgemeine Investitionen durchzuführen von der alle Farmer etwas haben, also z.B. bessere Lagerungsmöglichkeiten, verringerte Verarbeitungsverluste, verbesserte Bewässerung, zusätzliche Ausbildung usw.

  • Die mit der Durchführung und Kontrolle des Projekts beauftragten örtlichen Mitarbeiter erhalten eine kleine Aufwandsentschädigung für ihre zeitaufwändige Tätigkeit.
Es wäre zum derzeitigen Stand der Dinge unseriös, ganz genaue prozentuale Aufteilungen zu nennen. Aufgrund der Erfahrungen aus den Testläufen gehen wir davon aus, dass mindestens 80% der Spenden direkt bei den einzelnen Kleinbauern ankommen. Das ist eine extrem hohe Quote denn ohne eine ordnungsgemäße Verwaltung und Kontrolle wäre das Projekt zum Scheitern verurteilt.

Es werden nur max. 2% der Spendengelder für Werbung usw. eingesetzt. Verwaltungskosten in Deutschland sowie Reisekosten usw. werden vom Projekt - Initiator persönlich getragen. Damit gewährleisten wir eine unschlagbar hohe Effizienz!

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Egal ob Sie als Privatperson einige EURO spenden oder als Betrieb durch regelmäßige Beiträge etwas für Ihr soziales Firmen-Image tun und dieses Engagement Ihren Kunden und Mitarbeitern kommunizieren! 

Noch Fragen offen oder konstruktive Kritik üben? Schicken Sie mir einfach eine Email

Jochen Binikowski - Projektinitiator

Kontakt Philippinen:

Jochen Binikowski
C/O Tigaon Handicraft
Vinagre St.
4420 Tigaon, Camarines Sur
Philippines

Tel. Philippinen: 0063-919 855 42 75
buddelbini@yahoo.de  - Skype: jochen.binikowski


SATZUNG

§01 Der Name des Vereins lautet: Krankenhaus für Tigaon

§02 Sitz des Vereins: Kegelhofstr. 52, 20251 Hamburg / bei Binikowski

§03 Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "steuerbegünstgte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§04 Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§05 Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§06 Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vereinsvermögen an das "Deutsche Rote Kreuz"mit der Auflage, die Mittel für ähnliche medizinische Projekte in Ländern der sog. 3. Welt zu verwenden.

§07 Zweck des Vereins ist: Förderung von Gesundheitsprojekten auf den Philippinen in Zusammenarbeit mit lokalen gemeinnützigen Körperschaften wie zum Beispiel Gemeinderegierung, Cooperativen, Bürgerinitiativen, Kirchen, Firmen etc. unter der Voraussetzung, daß in erster Linie bedürftige Menschen begünstigt werden.

§08 entfällt

§09 Alle Mitglieder des Vereins arbeiten grundsätzlich ehrenamtlich beziehungsweise gegen angemessene Aufwandsentschädigung.

§10 Der Vorstand des Vereins besteht aus 3 Personen: 1. Vorsitzender, Kassenwart, und Protokollführer.

§11 Die Vorstandsmitglieder werden auf der ordentlichen Mitliederversammlung in geheimer Wahl für die Dauer bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung gewählt.Ordentliche Mitgliederversammlungen finden alle drei Jahre statt. Die ordentliche Mitgliederversammlung hat folgende Tagesordnung: Rechenschaftsberichte des Vorstandes, Entlastung des Vorstandes und Neuwahl des Vorstandes, Diskussion über zukünftige Strategien und Sonstiges.

§12 Alle Rechtsgeschäfte werden vom 1. Vorsitzenden in Verbindung mit einem zweiten Vorstandsmitglied durchgeführt. Der Vorstand haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für die Verpflichtungen des Vereins.

§13 Ausserordentliche Mitgliederversammlungen können vom Vorstand mit 4-wöchiger Einladungsfrist einberufen werden. Der Vorstand muß dies tun, wenn mindestens 25% der Mitglieder dies wünschen und fristgerecht beim Vorstand beantragen.

§14 Die Mitgliederversammlung ist beschlußfähig, wenn mindestens 20% der Mitglieder anwesend oder ordnungsgemäß vertreten sind.

§15 Satzungsänderungen bedürfen einer Mehrheit von 75% der abgegebenen Stimmen. Das gleiche gilt für einen Beschluß zur Auflösung des Vereins.

§16 Die Mitgliedschaft steht jeder natürlichen oder juristischen Person offen. Jedes Mitglied hat das Recht zur Kündigung der Mitgliedschaft jeweils 3 Monate zum Quartal. Die Zahlung von Mitgliedsbeiträgen ist freiwillig. Ein Mitglied kann nur durch Mehrheitsbeschluß der Mitgliederversammlung ausgeschlossen werden, aber nur dann, wenn triftige Gründe wie vereinsschädigendes Verhalten oder Untreue nachgewiesen werden. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahmeanträge neuer Mitglieder. Die Mitgliedschaft beginnt mit dem Datum der schriftlichen Aufnahmebescheinigung des Vorstandes.

§17 Jedes Mitglied hat das Recht auf vollständige Akteneinsicht. Dies gilt auch für Spender von Geld- oder Sachspenden. Diese Rechte können vom Vorstand aus Gründen des gesetzlichen Datenschutzes eingeschränkt werden.

§18 Der Verein ist politisch, religiös und weltanschaulich neutral.

§19 Gerichtsstand für eventuelle Auseinandersetzungen ist Hamburg.

§20 Über jede Mitgliederversammlung fertigt der Protokollführer ein Protokoll, welches vom Protokollführer und einem Vorstandsmitglied unterzeichnet wird.

§21 Gründungsdatum für den Verein ist der 15.12.1986

Hamburg, 20. Dezember 1992

Gez. Jochen Binikowski, 1. Vorsitzender

Aida M. Schneider, Kassenwart

Peter Schneider, Protokollführer